Sofagespräch mit “Maria 2.0”-Mitgründerin Lisa Kötter

Die Initiativgruppe "Aufbruch - Katholisch im Zabergäu"  lädt zu einem Gespräch mit der Künstlerin, Autorin und Initiatorin der Reformbewegung Maria 2.0., Lisa Kötter, ein. Die Präsenz- und Hybridveranstaltung findet am Donnerstag, 30. September um 19:30 Uhr statt in der Christus-König-Kirche in Brackenheim. Das Veranstaltungsformat ist als Sofagespräch konzipiert unter dem Thema "Schweigen war gestern - handeln wir heute?!".

Alle, die gerne in Präsenz dabei sein möchten, melden sich bitte bis zum 26. September über die Mailadresse aufbruch@kath-kirche-zabergaeu.de an. Alle anderen können die Live-Übertragung über den Youtube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UCi0HrmCJF9kI47NEkVjw_3w anschauen. Die Initiativgruppe „Aufbruch“ hat sich im Frühjahr gebildet. Auch wenn ihr derzeit Frauen aus dem Umfeld des Kirchengemeinderats angehören, ist sie gleichermaßen für Männer offen. Die Gruppe will mit Veranstaltungen kirchenpolitische Themen aufgreifen.