Kindeswohl

Schutz vor sexuellem Missbrauch
Wir, das Dekanat Heilbronn-Neckarsulm engagieren uns für einen besseren Schutz vor sexuellem Missbrauch.

Kinder, Jugendliche und erwachsene Schutzbefohlene sollen in unseren Gemeinden und Einrichtungen einen sicheren Ort erleben. Viele Haupt- und Ehrenamtliche in Gemeinden und Einrichtungen arbeiten täglich an diesem Ziel. Wir haben uns auf diesen Verhaltenskodex verpflichtet.

Bischof Dr. Gebhard Fürst:
„Als Kirche tragen wir eine besondere Verantwortung für die jungen Menschen und alle Schutzbefohlenen, die uns anvertraut sind. In der Nachfolge Jesu hat die Kirche den Auftrag zu heilen, zu versöhnen und dazu beizutragen, dass das Leben gelingt. Denn zu unserem Heil hat Jesus Christus gelebt, ist gestorben und auferstanden. Eine gute Präventionsarbeit kann dazu beitragen, dass wir dieser Verantwortung intensiv nachkommen. Sie ist die Grundlage, dass sich die schrecklichen Taten der Vergangenheit in Zukunft nicht wiederholen.”
(Aus der Präambel der Präventionsordnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart 2015)

Mehr zur Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs durch Kleriker und Stärkung der Prävention in der Diözese Rottenburg-Stuttgart entnehmen Sie bitte der gleichnamigen Publikation. Download

Weitere Informationen und Hilfestellungen finden Sie außerdem hier:

2017.11. TätigkeitenKeinEFZ-1

2016_handreichung_kinderschutz_hp 2017.11. TätigkeitenEFZvielleicht 2017.11. TätigkeitenEFZPflicht 2017.11. TätigkeitenKeinEFZ 2017.11. Wichtige Kontaktadressen_Übersicht Ehrenerklaerung_akt.2017.web EWErklärung Prävention sexualisierte Gewalt Musterschutzkonzept Präventionsordnung Kirchliches Amtsblatt 2015 Nr. 15 (449-492) VORTRAG KINDESMISSBRAUCH - PPHEILBRONN

VORTRAG KINDESMISSBRAUCH - PPHEILBRONNVORTRAG KINDESMISSBRAUCH - PPHEILBRONN2017.11. TätigkeitenEFZvielleicht

Präventionsordnung Kirchliches Amtsblatt 2015 Nr. 15 (449-492)

Musterschutzkonzept

EWErklärung Prävention sexualisierte Gewalt

Ehrenerklaerung_akt.2017.web

2017.11. Wichtige Kontaktadressen_Übersicht

2017.11. TätigkeitenEFZPflicht

2017.11. TätigkeitenEFZvielleicht

Wenn Sie meinen, dass der Schutz von Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen aktuell oder in der Vergangenheit nicht gelungen ist, teilen Sie uns dies bitte mit!

Johanna Dautermann
Psychologische Familien- und Lebensberatung
Caritas Heilbronn-Hohenlohe
Tel: 07131/741-9034
E-Mail: pfl@caritas-heilbronn-hohenlohe.de

oder

Michael Dieterle
Dekanatsreferent
Tel: 07131/741-1104
E-Mail: michael.dieterle@drs.de

Möchten Sie mehr zum Thema Kindeswohl erfahren, schauen Sie auf der Seite Stabstelle Prävention Kinder- und Jugendschutz unserer Diözese vorbei. Hier finden Sie wertvolle Informationen, hilfreiche Materialien sowie Fortbildungen.