Josef Krebs zu Gast beim Runden Tisch

In diesem Jahr konnte der Runde Tisch für die Ehrenamtlichen in den katholischen Kirchengemeinden wieder in der gewohnten Form stattfinden – es kamen mehr Teilnehmer als erwartet.

Die Caritaskonferenzen des Dekanats Heilbronn-Neckarsulm hatten den Betriebs- und Fernfahrerseelsorger Josef Krebs eingeladen, denn in der täglichen Arbeit der Ehrenamtlichen ist auch immer  wieder die Hilfe einer Betriebsseelsorger gefragt – Mobbing im Betrieb, bei Kündigungen oder anderen Ungerechtigkeiten. Heilbronn ist zudem der Stützpunkt für die Fernfahrerseelsorge in der Diözese  und es macht betroffen, welchen unfairen und unwürdigen Bedingungen die Fernfahrer ausgesetzt sind. Der engagierte Josef Krebs ist viel unterwegs,  geht auf Rastplätzen und bei  Truckerfestivals auf die Fernfahrer zu , die sich meistens über die Kontakte zu dem sympathischen Seelsorger freuen – egal aus welchem Land sie kommen.

Der zweite Teil des Nachmittags war dem Austausch der Arbeit vor Ort gewidmet und ganz wichtig für die Teilnehmer. Bewundernswert was alles geleistet wird – zusätzlich zu den Besuchsdiensten gibt es Trauergruppen, Zeitschenker, Frauen, die nach Trauerfeiern im Gemeindehaus ein Beisammensein ermöglichen oder organisierte Treffs nach dem Sonntagsgottesdienst. Dekanatsreferent Michael Dietele verabschiedete alle mit einem Segensgebet.

Text und Fotos von Ursula Baier