FAIRES ABENDESSEN – EIN FREITAG FÜR DIE ZUKUNFT

Es war einfach – regional – nachhaltig - fair. Am vergangenen Freitag begrüßten wir knapp 90 Personen im Heinrich-Fries-Haus zum "Fairen Abendessen". Die Fridays for future Bewegung bestimmt die Medien und wirft viele Fragen nach einer klimafreundlichen Lebensweise, alternativen Produkten und Herstellungsmethoden auf. Doch die Frage "Was kann ich konkret tun?" blieb bislang oft aus. Zusammen mit der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Unterer Neckar, die Tafeln des Diakonischen Werks Heilbronn, die Slow Food-Gruppe Heilbronner Land, der Männerkochkurs Stockheim und der Arbeitsgemeinschaft katholischer Organisationen (ako) stellten wir uns der Herausforderung, ein mehrgängiges Menü möglichst plastikfrei und aus biologisch erzeugten, fair gehandelten und/oder regional hergestellten Lebensmitteln zuzubereiten.
In Tischreden zwischen den einzelnen Gängen stellten Prof. Dr. Roland Pfennig (Hochschule Heilbronn), Heinrich Leutenberger (Slow Food Heilbronner Landund) und Jürgen Winkler (WINO Biolandbau Brackenheimaus) Erfahrungen und Visionen aus ihrem Bereich vor und gaben praktische Tipps.

Wir sagen allen Akteuren herzlichen Dank für einen gelungen, geschmackvollen und fairen Abend!