Dekanatsratssitzung

Kirche handelt diakonisch im Sozialraum

Die Mitglieder des Dekanatsrats des katholischen Dekanats Heilbronn-Neckarsulm informierten sich am Donnerstag, 19.10.2017 im Gemeindehaus Oedheim über die Arbeit der Besuchsdienste in den Kirchengemeinden. Frau Ursula Baier stellte diese vor und betonte, dass die Menschen, die in den Besuchsdiensten tätig sind, „Kirche am Ort“ konkret erlebbar machen. 

Frau Eleonore Reddenann von der Caritas Heilbronn-Hohenlohe erklärte den Dekanatsräten, was mit dem „Sozialraum“ gemeint ist und wie Mitarbeiter der Caritas die Gemeinden bei der Sozialraumanalyse und bei anderen diakonischen Aufgaben als Caritasbotschafter unterstützen können. Der Einsatz dieser Caritasbotschafter ist für die Kirchengemeinden kostenlos. 

Das Projekt „Degmarn bewegt“ ist ein gelungenes Beispiel, das zeigt, dass die Kirche einen wichtigen Beitrag dazu leisten kann, dass der Sozialraum bei allen Veränderungen auch weiterhin lebenswert mitgestaltet werden kann. Die Kirchengemeinde arbeitet eng
vernetzt mit der Kommune und den Vereinen vor Ort zusammen. 

Das Dekanat Heilbronn-Neckarsulm wird in der ökumenischen Direktpartnerschaft mit Sabah/ Malaysia von Frau Eva Anding vertreten. Zusammen mit Pfarrer Rohrbach-Koop von der evangelischen Landeskirche Württemberg leitet Frau Anding nun den ökumenischen Sabah-Ausschuss und entlastet mit ihrem ehrenamtlichen Engagement Dekanatsreferent Michael Dieterle.