Dekanatsmaiandacht mit Lichterprozession

Alljährlich steht am ersten Sonntag im Mai die traditionelle Dekanatsmaiandacht im Höchstberger Wallfahrtsprogramm. Die Lichterprozession vom Marienbrunnen zur Kirche „Zu unserer lieben Frau im Nussbaum“ ist der Dekanatsauftakt des Marienmonats Mai. Die Höchstberger Lichterprozession führt Jung und Alt zusammen. Ob schweigend und schauend, singend oder betend, sie führte am vergangenen Sonntag, 5. Mai, über 300 Teilnehmer zusammen, um ihren Glauben gemeinsam zu bezeugen, ihn zu teilen, zu stärken und sich von Maria an die Hand nehmen zu lassen, so Pastoralreferent Klaus Bangert.

Es wurden Kerzen entzündet und Fackeln entfacht. Hunderte Wachslichter geben der Maiandacht ihre spirituelle Atmosphäre. Es wurde spürbar, welche belebende Kraft die verbindende Gemeinschaft im Glauben entfalten kann. Die zahlreichen Kerzen, die musikalische Begleitung der Musikkapelle Höchstberg, der Gesang der Gläubigen und die Gebete verliehen der Feier eine besondere Stimmung. In der Prozession mit Ministranten, Kreuz und Fahnen, Feuerwehrmännern mit Fackeln zogen die Gläubigen zur Marienkirche.

Weihbischof Thomas Maria Renz brachte in seiner Predigt die Tradition der Liebesmaien, welche in der Nacht zum 1. Mai von jungen Männern für ihre Angebetete aufgestellt werden, mit der Liebe der Gläubigen zur Gottesmutter Maria in Verbindung. In dieses Brauchtum reihte er auch die Maiandachten ein und das Erbe, den ganzen Mai hindurch, Gebete der Mutter Gottes zu weihen. „Maria ist die erste und schönste Blüte der Erlösung und der Frühling des Heils“, führte der Weihbischof aus. Mit Wechselgebeten,  eucharistischem Segen und dem Höchstberger Wallfahrtslied „Segne du Maria“ endete die Dekanatsmaiandacht.

Wallfahrtstermine und Pilgergottesdienste:

Im Mai beginnt die Hauptwallfahrtszeit in Höchstberg. Am 14.05. um 19 Uhr findet die Frauen-Maiandacht und am 15.05. um 14.30 Uhr die ökumenische Maiandacht statt. Am 17.05. um 15 Uhr sind die Kinder zu einer Marienfeier eingeladen. Der Hagelfreitag am 31.05. beginnt mit Sternwallfahrten aus verschiedenen Gemeinden und Dekanaten. Unter anderem startet um 9 Uhr eine Fußwallfahrt in Untergriesheim. Um 10 Uhr feiert die Wallfahrtsgemeinde den Festgottesdienst mit dem Freiburger Erzbischof Stefan Burger in der Marienkirche. An allen Sonntagen im Mai stehen um 19 Uhr feierliche Maiandachten auf den Programm.

HST 8. Mai 2019