Bischof Gebhard Fürst zu den Fällen von sexuellem Missbrauch

In den vergangenen Tagen hat im Vatikan das Treffen der Vorsitzenden der nationalen Bischofskonferenzen zum Thema sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche stattgefunden. Bischof Gebhard Fürst legt seine Position zu den verwerflichen wie schwerwiegenden bösen Taten von sexuellem Missbrauch in einer Stellungnahme am 20.02.2019 dar. Zudem informiert er darüber, was in der Diözese Rottenburg-Stuttgart nach Vorstellung der MHG-Studie im September 2018 bereits auf den Weg gebracht wurde. Lesen Sie im Bischofsbrief seine Worte.