10.09.2018 – Welttag der Suizidprävention

Pressemitteilung des Arbeitskreis Leben Heilbronn e.V.
zum Welt-Suizid-Präventionstag
am 10. September 2018

Tu es nicht!


Weltweit nehmen sich jährlich rund 1 Million Menschen das Leben. Etwa 10 000 Menschen sterben in Deutschland jährlich durch Suizid, d.h. ca. alle 50 min nimmt sich ein Menschen das Leben. In Baden-Württemberg sind es jährlich ca. 1300 und in Heilbronn und Umgebung ca. 60 Menschen. Nach Verkehrsunfällen sind Suizide die zweithäufigste Todesursache bei jungen Menschen in der Altersgruppe  15-20 Jahre und jede 3. Selbsttötung wird von Menschen über 65 Jahren verübt. Auf jeden Suizid kommen 10-15 Versuche. Frauen begehen 3x häufiger Suizidversuche als Männer, aber Männer sterben 3x so häufig wie Frauen durch Suizid.

JEDER Mensch kann in einer Belastungssituation suizidal werden. 80% aller Deutschen haben schon einmal Suizidgedanken gehabt. Nicht selten leiden suizidale Menschen unter psychischen Erkrankungen,  insbesondere unter Depressionen. Wichtig ist darum, dass wir alle das Risiko kennen und Warnsignale wahrnehmen können, um entsprechend handeln zu können. Suizid betrifft nicht nur die Menschen, die versterben sondern auch ihr soziales Umfeld. Von jedem Suizid sind ca. 6 Menschen (Angehörige, Freunde) direkt betroffen und zutiefst erschüttert. Oft wissen sie nicht, wie sie mit der Situation umgehen sollen.
Wichtig ist Unterstützung bei Ärzten und Fachpersonal zu suchen. Fachsstellen wie z. B. der Arbeitskreis Leben Heilbronn e.V. (AKL) bieten niederschwellig Beratungsgespräche an. Jugendliche in einer suizidalen Krise oder als Freund*In eines Betroffenen sollten sich unbedingt einem Erwachsenen anvertrauen. Er kann ggf. nach professioneller Unterstützung suchen.

Äußert ein Mensch Suizidgedanken, sollte dies immer ernst genommen werden. Tatsächlich kündigen acht von zehn Personen ihre Suizidabsicht vorher an. Offene Gespräche ohne Bewertung ihrer Probleme sind für Menschen in suizidalen Krisen sehr hilfreich, entlastend und Teil der Suizidprävention.
Am 10. September (Welt-Suizid-Präventionstag) stehen Mitarbeitende des AKL zwischen 12 und 15 Uhr für Informationen und Gespräche auf dem Kiliansplatz zur Verfügung. Als Zeichen des Gedenkens an alle an Suizid verstorbenen, stellen Menschen an diesem Tag um 20.00 Uhr eine brennende Kerze ins Fenster.
Für Hinterbliebene, die einen nahestehenden Menschen durch Suizid verloren haben, findet am Samstag, 17. November 2018 um 16 Uhr in der Kirche St. Augustinus in Heilbronn eine ökumenische Gedenkfeier statt.


Hilfreiche Telefonnummern/Kontaktdaten: Arbeitskreis Leben Heilbronn e.V.,
www.ak-leben.de, akl-heilbronn@ak-leben.de ,07131-16 42 51
Telefonseelsorge 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222
Nummer gegen Kummer (Kinder- und Jugendtelefon) 116 111

 

Pressemitteilung zum Welt-Suizid-Präventionstag am 10.09.2018, zusammengestellt: AK Leben Stuttgart e.V. und AK Leben Heilbronn e.V. Pressemitteilung des Arbeitskreis Leben Heilbronn e.V.