Ökumenischer Gottesdienst – 26. Oktober Heilbronn

Für Angehörige und Freunde, die einen nahen Menschen durch Suizid verloren haben
Zum Gedenken an alle, die durch Suizid verstorben sind und zur Ermutigung derer, die mit der Erfahrung vom Suizid eines Nahestehenden ihren Weg im Leben weitergehen.
Der Arbeitskreis Leben Heilbronn e.V. lädt ein am Samstag, 26. Oktober 2019 um 16.00 Uhr in die Katholische Kirche St. Augustinus (Goethestraße 75, Heilbronn).
Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es bei Gebäck und Tee die Möglichkeit, mit den Mitarbeitenden des AKL ins Gespräch zu kommen.

FAIRES ABENDESSEN – EIN FREITAG FÜR DIE ZUKUNFT

Einfach – regional – nachhaltig - fair
Die Fridays for future Bewegung bestimmt die Medien und wirft viele Fragen nach einer klimafreundlichen Lebensweise, alternativen Produkten und Herstellungsmethoden auf.
Was kann ich tun? Das Dekanat Heilbronn-Neckarsulm mit seinen Gruppierungen und der Arbeitsgemeinschaft katholischer Organisationen (ako) stellen sich der Herausforderung, ein mehrgängiges Menü möglichst plastikfrei und aus biologisch erzeugten, fair gehandelten und/oder regional hergestellten Lebensmitteln für Sie zuzubereiten.

Diözesankinderchortag auf der BUGA

850 Mädchen und Buben beim 4. Diözesanen Kinderchortag auf der Bundesgartenschau in Heilbronn - kein Wunder, dass Diözesanmusikdirektor Walter Hirt am Samstag Morgen mit der Sonne um die Wette strahlte... Zum ersten Mal fand der nur alle drei Jahre organisierte Chortag in Heilbronn statt. Unter dem Motto „Feuer, Wasser, Luft und Erde“ sangen die jungen BuGa-Besucher Lieder, die perfekt zum Rahmen einer Gartenschau passten. Am Beginn des Chortages stand ein sehr kindergerechter Gottesdienst mit Weihbischof Gerhard Schneider und Pfarrer Roland Rossnagel.

Spendenaktion Orgelrenovierung – St. Peter und Paul Heilbronn

Die Seifert-Orgel im Deutschordensmünster St. Peter und Paul wurde am 3. Advent 1996 geweiht und ihrer Bestimmung übergeben. Mittlerweile hat sie in über 6.000 Gottesdiensten und Hunderten von Konzerten die Menschen erfreut und ihre Herzen bewegt. Alle 15–20 Jahre muss eine Pfeifenorgel ausgereinigt und Verschleißteile müssen ersetzt werden. Außerdem mussten 1996 geplante Klangfarben vakant bleiben. Die Maßnahmen sind sehr zeitintensiv und kosten viel Geld. Daher findet am Donnerstag, 26. September um 20 Uhr im Deutschordensmünster eine Auftaktveranstaltung zur Spendenaktion für unsere Orgelrenovierung statt, deren Schirmherrschaft dankenswerterweise unser Oberbürgermeister Harry Mergel übernommen hat.

Trauergruppe für Hinterbliebene nach Suizid

Für Angehörige, die einen Menschen durch Suizid verloren haben, bietet der Arbeitskreis Leben Heilbronn wieder eine Gesprächsgruppe an.
Es ist wichtig, mit der Trauer nicht allein zu bleiben, sondern in einem geschützten Rahmen die Erfahrungen mit ähnlich Betroffenen teilen zu können. Der Austausch in der Gruppe ist eine große Hilfe beim Verarbeiten des traumatischen Erlebnisses.

Arbeitskreis Leben Heilbronn bei L-TV

An die  Fachberatungsstelle im Heinrich-Fries Haus können sich Betroffene in suizidalen Krisen und ihre Angehörige wenden. Ein Team aus therapeutisch ausgebildeten Fachkräften bietet  Krisenberatungen ohne lange Wartezeiten an, die durch tägliche Telefonzeiten gewährleistet werden. Auch Hinterbliebene nach Suizid werden in Einzelgesprächen in ihrer Trauer begleitet. Zudem gibt es regelmäßig eine Trauergruppe, an der Hinterbliebene teilnehmen können. Darüber berichtet die stellv. Leiterin des AKLs Andrea Herkle und die Ehrenamtliche Doris Paul in einem Interview mit L-TV.

Integrationsaufgaben nicht Sicherheitsinteressen opfern

Stuttgart. Mit dem Schwerpunkt auf einer nachhaltigen Stabilisierung und Sicherung hat die Diözese Rottenburg-Stuttgart im vergangenen Jahr rund 6 Millionen Euro für Maßnahmen zur Integration und Teilhabe von geflüchteten Menschen bewilligt. Laut dem kürzlich veröffentlichten Geschäftsbericht für das Jahr 2018 wurden damit mehr als 40 Projekte, Individualhilfen und Strukturfördermaßnahmen unterstützt.

Mariä Himmelfahrt – höchstes christliches Marienfest

Gottesdienste, Lichterprozessionen und Kräuterweihe

Mariä Himmelfahrt ist das höchste christliche Marienfest. Wir feiern es alljährlich am 15. August. Es erinnert an den irdischen Tod Marias, der Mutter Jesu, und reicht in seinem Ursprung bis ins fünfte Jahrhundert zurück. Mit diesem Fest bringt die Kirche zum Ausdruck, dass Maria mit Leib und Seele, mit all ihren menschlichen Erfahrungen, in die Herrlichkeit Gottes aufgenommen wurde. Insbesondere in den Marien-Wallfahrtsorten werden traditionell zahlreiche Pilger zu Festgottesdiensten erwartet.