Schulung: Vermeidung von Kindeswohlgefährdung – JETZT anmelden!

Das kath. Jugendreferat HN-NSU bietet die Schulung* zur Vermeidung von Kindeswohlgefährdungen und zur Prävention vor sexualisierter Gewalt für Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit an.
Inhalte:

  • Kindeswohl was ist das?
  • Kindeswohlgefährdung insbesondere sexuelle Gewalt
  • Grenzverletzung > Übergriff > Straftat
  • Maßnahmen: Was könnt ihr tun?
  • Fallarbeit zur Übung
  • Nähe und Distanz
  • Ein Verfahrensschema - Handlungsempfehlung

Veranstalter:  Kath. Jugendreferat HN-NSU
Datum: 10.04.2019
Start: 18:00 Uhr

Bischof Gebhard Fürst zu den Fällen von sexuellem Missbrauch

In den vergangenen Tagen hat im Vatikan das Treffen der Vorsitzenden der nationalen Bischofskonferenzen zum Thema sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche stattgefunden. Bischof Gebhard Fürst legt seine Position zu den verwerflichen wie schwerwiegenden bösen Taten von sexuellem Missbrauch in einer Stellungnahme am 20.02.2019 dar. Zudem informiert er darüber, was in der Diözese Rottenburg-Stuttgart nach Vorstellung der MHG-Studie im September 2018 bereits auf den Weg gebracht wurde. Lesen Sie im Bischofsbrief seine Worte.

Kapellengespräche: Diözese startet Podcast-Format

Beiträge beginnen mit dem Thema „Fasten“ am Aschermittwoch

Rottenburg. Was hat das Fasten mit einer Notlüge zu tun oder weshalb kann Fasten auch ganz ohne Einschränkungen beim Essen funktionieren? Fragen wie diesen geht das neue Podcast-Format „Kapellengespräche“ nach, das die Diözese Rottenburg-Stuttgart zum Beginn der Fastenzeit startet. Die jeweils rund 20-minütigen Podcasts gibt es unter www.drs.de zum Hören und zum Herunterladen. Verfügbar sind sie zudem auf Soundcloud und Spotify, jeweils unter Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Junge Menschen bewegen

Projektstelle „Jugend & Musik“ fördert Popularmusik in der katholischen Jugendarbeit

„Musik bewegt Menschen in der gleichen Tiefe wie der eigene Glaube. Musik macht das laut, was nicht in Worte zu fassen ist. Sie ist Ausdruck der eigenen Spiritualität und eindeutig „mehr“ als die Aneinanderreihung schlichter Tonfolgen. Wo gute Musik klingt, geht einem das Herz auf.“ Mit diesen Aussagen erklärt Sebastian Heeß die Beweggründe für das Einrichten der Projektstelle „Jugend & Musik“ im Bischöflichen Jugendamt (BJA) der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Konzert RISING – 24. März Gundelsheim

„Achtung – TROST!!“

Die Katholische Kirchengemeinde St. Nikolaus (Kirchgasse 4, 74831 Gundelsheim) lädt am Sonntag, 24. März um 18:00 Uhr ganz herzlich zum Konzert der christlichen Musikgruppe „RISING“ aus Oedheim ein.

„Achtung – TROST!!“ Mit diesem vielleicht etwas ungewöhnlichen Titel wird uns die Gruppe RISING zu ihrem Konzert in der Fastenzeit im Hinblick auf Ostern einstimmen. Während des rund 90-minütigen Konzerts lädt der Kirchenraum dazu ein zur Ruhe zu kommen im Glauben, mit Blick auf Gott und die Welt und die eigenen Schattenseiten.

Fastenpredigten

Herzliche Einladung zur Predigtreihe "Leben schmecken – mit allen Sinnen"
Immer sonntags um 19:00 Uhr im Deutschordensmünster St. Peter und Paul
Termine:
1. Fastensonntag – 10. März SEHEN Thomas Wigant, RL Barmherzige Brüder, Bad Mergentheim
2. Fastensonntag – 17. März TASTEN Pfarrer Roland Rossnagel, Heilbronn
3. Fastensonntag – 24. März HÖREN Pfarrerin Esther Sauer, Kirche auf der BUGA, Heilbronn
4. Fastensonntag – 31. März RIECHEN Domkapitular Msgr. Andreas Rieg, Rottenburg
5. Fastensonntag – 7. April SCHMECKEN Sr. Gisela Ibele OSF, Ravensburg
Plakat: 2019 Plakat Fastenpredigten

FASTENPROJEKT: 40 Tage – 40 Worte – 4 Minuten

LEBEN SCHMECKEN - FASTENZEIT

Das diesjährige Fastenzeit Angebot „40 Tage –  40 Worte“ steht unter unserem Bundesgartenschau Motto „Leben schmecken“. Wir regen an, sich jede Woche einem der fünf Sinne zu widmen und  das Leben – mit Hilfe des Evangeliums – bewusster  zu schmecken: Nehmen Sie sich mit „40 Tage –  40 Worte“ 4 Minuten Zeit für sich.

Und so funktioniert’s:

Alles soll so bleiben, wie es ist! – NEIN?

Vor 60 Jahren hatte noch nicht jeder Haushalt einen Telefonanschluss – heute ist fast jeder über zwei Telefonnummern erreichbar – Festnetz und Handy.
Vor 55 Jahren wurden die Gottesdienste noch ausschließlich in Latein gefeiert – heute feiern die Katholiken ihre Gottesdienste weltweit in ihrer Landessprache.
Vor 40 Jahren standen nur Jungen als Ministranten am Altar – heute sind es überwiegend Mädchen.
Vor 20 Jahren wurden die meisten Mitteilungen noch per Brief geschrieben – heute hat fast jeder einen E-Mail-Account.
Früher saßen Frauen und Männer getrennt in den Kirchenbänken – links und rechts – heute sitzen alle „buntgemischt“.

Die Gesellschaft, Sie ganz persönlich und auch die Kirche verändern sich. Diesen Wandel haben wir erkannt und gestalten ihn mit Hilfe unserer Mitarbeiter in den KiamO-Prozessteams ganz bewusst mit. Möchten auch Sie sich an der Entwicklung der Kirche beteiligen? Dann bieten wir Ihnen mit 8 Pilotprojekten unsere Unterstützung an.

72-Stunden-Aktion 2019

Es ist wieder soweit!

Vom 23.-26. Mai 2019 startet die 72-Stunden-Aktion, die Sozialaktion des BDKJ, in eine neue Runde. Zum 4. Mal in der Diözese Rottenburg-Stuttgart werden sich Kinder- und Jugendgruppen für das Gute einsetzen und Solidarität für andere zeigen.

Die Idee der 72-Stunden-Aktion ist ganz einfach: Jugendgruppen setzen innerhalb von 72 Stunden ein soziales, interkulturelles oder ökologisches Projekt um. Die Jugendlichen rücken mit ihrem Engagement Menschen in den Blick der Öffentlichkeit, die häufig vergessen oder verdrängt werden: Behinderte, Wohnungslose, Asylbewerber oder alte und einsame Menschen.

Ob Sport- oder Musikverein, Ministranten oder Pfadfinder, auch Religions- oder Schulklassen können sich als Gruppe bei der Aktion anmelden.

Allgemeine Infos finden Sie hier: www.72stunden.de

Informatinen speziel für Schulen: 72h-Aktionsflyer für Schulen